Theodor Fontane und Antje Bohnstedt – Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland

Rezension

Die Ballade von Theodor Fontane gehört im vierten Schuljahr zum Kanon der gängigsten Gedichte in der Herbstzeit. Mit diesen Bildkarten, illustriert von Antje Bohnstedt, macht das Vortragen besonders viel Freude. Die Erzählkarten im DIN-A3-Format sind ansprechend gestaltet und durch die Darstellung mit dem Kamishibai, hat man die Aufmerksamkeit der Zuhörer schon sicher. Der Don Bosco Verlag bietet allerdings auch kleine Broschüren zum Gedicht an.

Der großherzige Herr von Ribbeck verschenkte in der Herbstzeit reife Birnen aus seinem Garten an Kinder – Jahr für Jahr. Nach dem Tod des alten Herrn übernahm sein knausriger Sohn das Erbe. Dieser behielt die Birnen lieber für sich. Vorausahnend hat sich Herr von Ribbeck jedoch eine Birne ins Grab legen lassen, sodass seit einigen Jahren dort nun ein Birnbaum wächst.

Dieses Gedicht handelt von Warmherzigkeit, der Freude zu teilen und ist über Generationen stets weiter getragen worden. Es sensibilisiert für das Thema „Erbe“, „Nachlass“ und „Hinterlassenschaft“, auch in Verbindung mit den „Früchten“ und hat aber auch „Verfall“ und den natürlichen Fortlauf des Lebens innerhalb des Zyklus der Jahreszeiten im Blick. Der Herbst steht als Sinnbild für den Kreislauf des Lebens, irdische Vergänglichkeit und den Wandel, mit der Botschaft „Nichts währt ewig“.

So spendet Segen noch immer die Hand
Des von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland.

Blick ins Buch

Fazit

Ein Klassiker in einer besonders schönen Ausarbeitung!

(Amazon-Link)

Benas Bėrantas und Vilija Kvieskaitė – Nüsse haben kurze Beine

Rezension

Das litauische Duo hat sich der Redewendung „Lügen haben kurze Beine“ bedient und thematisiert die Werte „Ehrlichkeit“ und „Aufrichtigkeit“ auf sehr kindgerechte Art und Weise. Wer kennt es nicht? Es beginnt mit einer kleinen, kaum zu erwähnenden Nichtigkeit und schwupps ist die Nuss aus dem Korb schon in Kinderhände geraten, während Mama Eichhorn aus dem Haus ist. Rabe Knips schlägt noch vor zu warten, um Erlaubnis erbitten zu können, doch Eichhörnchen Ekki kann es nicht abwarten und so landet eine Nuss nach der anderen im Mund.

Als Frau Eichhorn zurück kommt, ziehen die beiden ihre Bäuche ein und behaupten, dass Frau Fuchs die Nüsse gestohlen hat. Zwischen den Freunden beginnt daraufhin die Diskussion rund um Ehrlichkeit und die Möglichkeit den Fehler auch zugeben zu können. Mit Bauchschmerzen gehen sie schlafen. Am nächsten Tag hat das Eichhörnchen Geburtstag und kann sich kaum freuen und mitfeiern. Die Lüge bzw. Nuss liegt ihm schwer im Magen.

Es ist wahr. Durch das Lügen bürgt man sich selbst nur eine Last auf. Das zeigt diese Geschichte deutlich. Es belastet einen. So leiden die beiden Tiere, wenn auch teils unbewusst. Das Aufdecken, wenn leider auch nur durch Zufall und nicht Selbsteingeständnis, ist mit einer großen Erleichterung verbunden, sodass die Tiere beschließen in Zukunft dann doch lieber die Wahrheit zu sagen.

Lügen ist ein höchst komplexes Thema und mit Unsicherheit, aber auch dem Austesten von Grenzen verbunden. Den Fokus auf die psychische Last, die sich schließlich auf den Körper auswirkt, zu legen ist sinnvoll und auch aus medizinischer Sicht richtig. Umso schöner, dass dieses Thema auf heruntergebrochener, kindlicher Ebene Erwähnung und Beachtung findet.

Blick ins Buch

Fazit

Vermittlung wichtiger Werte, mit Bezug zu körperlichen Auswirkungen.

(Amazon-Link)

Céline Claire und Qin Leng – Unsere kleine Höhle

Die Waldbewohner bereiten sich auf die kalte Jahreszeit vor. Sie sammeln emsig Holz und  sehen nach den Vorräten. Als ein Sturm aufzieht und der Wind zu heulen beginnt, tauchen in der Ferne zwei dunkle Gestalten auf. Zwei Eisbären suchen notdürftig eine Unterkunft. Sie bieten Tee zum Teilen an und erhoffen sich am Feuer etwas die Hände zu wärmen.

Misstrauisch schicken die Wildschweine die sonderbaren Neuankömmlinge weiter, denn ihr Feuer ist fast aus. Die Fuchsfamilie mag ihr Essen mit den Unbekannten auch nicht teilen und auch die anderen Tiere drehen ihnen den Rücken zu. Allerdings findet sich mit dem ersten Schnee die Fuchsfamilie als Hilfesuchender wieder und folgt einem hellen Licht. Wird die Eisbärenfamilie ihnen Unterschlupf gewähren?

Rezension

Céline Claire spricht eine immer wiederkehrende Thematik an, die schon fast biblisch angehaucht ist und doch, wie es scheint, immer aktuell bleibt. In diesem Bilderbuch geht es um Nächstenliebe, Großzügigkeit und Güte. In kurzen Sätzen und einer einfachen Sprache wird hier gezeigt, dass auch kleine Gesten eine große Wirkung haben können. Auch wenn die Fuchsfamilie nicht viel Essen hatte, so gab der kleine Fuchs den Eisbären eine kleine Öllampe mit auf den Weg. Wie es der Zufall so will, war genau dieses Licht der Wegweiser ihrer eigenen Rettung, gleich der Redewendung „Was man sät, das wird man ernten.“

Die Illustratorin Qin Leng setzt zarte Pinselstriche und arbeitet mit ineinander fließenden Wasserfarben. Die Farbtöne sind zurückhaltend und stilsicher reduziert. Das Spiel mit Licht und Schatten ist eine kluge und einfühlsame Weise die Botschaft der Geschichte zu unterstreichen. Es lässt sich ein Bezug zu Flüchtlingen ziehen und Menschen, die neu in eine bereits bestehende Gemeinschaft dazustoßen. Auch im Kindergarten oder Grundschule wird es „Neuankömmlinge“ geben. Hier können auch schon junge Kinder lernen, dass auch kleine Gesten, Blicke und Schritte eine große Wirkung haben können.

Blick ins Buch

Fazit

Einfühlsam geschrieben – mit einer großen Botschaft zum Thema „Miteinander“

(Amazon-Link)

Rachel Bright und Jim Field – Die Streithörnchen

Rezension

Der Sommer nahm Abschied im mächtigen Wald,
das Moos gedieh saftig, die Luft wurde kalt.
Der Himmel war rot und der Herbst zog ins Land,
so manch müdes Wesen im Bettchen verschwand.

Pia Jüngert hat das Bilderbuch aus dem Englischen in dahinfließende Reime gebracht. Zu keinem Zeitpunkt wirkt es holprig oder stockend. Die Seele bilden allerdings die zauberhaften Illustrationen von Jim Field. Was sind das bloß für charakteristische Wesen, die einem bereits auf der Titelseite entgegen blicken? Und was soll ich sagen: Wer kennt sie nicht? Die Streithörnchen?

Lenni ist ein sorgloses Eichhörnchen und legt im Gegensatz zum fleißigen Finn kaum Vorräte für den Winter an. Als beide einen Zapfen erblicken, beginnt die Hetzjagd nach der letzten Nuss im Jahr. Sie ringen im Wasserfall, entfliehen einem Vogel und treiben schließlich hilflos im Fluss. Hier schaffen sie es gerade noch ans Ufer und ziehen sich gegenseitig mit schwindender Kraft heraus. Genau in diesem Augenblick kommt die Erkenntnis, dass teilen wunderbar sein kann und es nichts Schöneres gibt als gemeinsam zu lachen.

Dieses Bilderbuch ist perfekt zum Einläuten der Herbstzeit. Es richtet den Blick auf die Veränderungen in der Natur und schafft einen gelungenen Übergang zum „Loslassen im sozialen Miteinander“. Manchmal ist das Teilen recht schwer und erfordert eine ausgeprägte Teilungsbereitschaft, die im Freundeskreis Kindern vorerst noch leichter fällt. In eine turbulente Geschichte verpackt, zeigt Rachel Bright, dass gemeinsam oft mehr ist als einsam.

 

Blick ins Buch

Fazit

Fantastische Reime und Illustrationen – ein Vorlesegenuss!

(Amazon-Link)

Martin Klein und Kerstin Meyer – Finn und Frieda halten den Herbst auf

Aber wer hatte die Kälte aus dem Tiefkühlfach nun nach draußen gelassen?

Das fragten sich die beiden Geschwister eines Morgens während ihr Atem beim Sprechen in der kalten Luft dampfte.  Der Herbst hat sich angekündigt. Finn und Frieda sehen die Zugvögel am Himmel und spüren die Kälte bis in die Knochen. Doch den Sommer zu verabschieden, kommt ihnen nicht in den Sinn. Also versuchen sie alles, um den Herbst aufzuhalten.

Dazu gehört im Planschbecken baden, einen Sonnentanz im Badezeug durchführen oder barfuß im taufeuchten Gras eine wilde Verfolgungsjagd unternehmen. Die bunten Blätter werden rasch grün angemalt und die Pflaumen blitzschnell verputzt. Sogar ihre Eltern können sie für einige Momente von ihrem Vorhaben überzeugen. Lässt sich der Herbst so tatsächlich aufhalten?

Rezension

Martin Klein entführt uns in die kindliche Welt der Betrachtung der Jahreszeitenwechsel. Zauberhaft ist die Idee bunte Blätter grün anzumalen und somit den allseits so geliebten Sommer zu verlängern. Der Herbst zeigt sich jedoch dringlich in allen Ecken und Enden und so kommen die Kinder nicht umhin auch diesen willkommen zu heißen.

Das Abschlussbild von Kerstin Meyer ist so voller Lebensfreude und gleichzeitig wahnsinnig eindringlich und intensiv, dass man als Betrachter einfach innehalten muss. Die verlängerten Sonnenstrahlen der tiefer stehenden Sonne, die sich in den Gesichtern der Familie widerspiegelen sind einmalig. Hier vereint sich Verabschiedung und Begrüßung der Jahreszeiten. Verwoben sind die Gefühle der innigen Dankbarkeit und gleichzeitig erwartungsvoller Sehnsucht.

Das Buch ist für Leseanfänger ab 7 Jahren zu empfehlen. Auch sprachlich kann dieses Buch überzeugen und hat eine humorvolle Prise inne, die sowohl Jungen als auch Mädchen zusagen wird.

Blick ins Buch

Fazit

Fantastische Illustrationen – inhaltlich absolut auf der kindlichen Ebene. Beneidenswerte Umsetzung!

(Amazon-Link)

Norbert Pautner – Lustige Kastanienfiguren für kleine Künstler

Lustige Kastanienfiguren

Der erste Advent steht schon vor der Tür und so nutzten wir noch schnell unsere gesammelten Herbstfrüchte und gestalteten daraus witzige Kastanienmännchen. Inspiriert wurden wir von den im Buch dargestellten Figuren – vom Drachen zum Einhorn , vom Elch bis zum tapferen Ritter oder fleißigen Bauarbeiter.

Dank der Schritt-für-Schritt-Anleitungen konnten die Kinder aus einfachen Materialien beeindruckende Figuren herstellen. Da fast überall ein Handbohrer im Einsatz ist, ist die Mithilfe von Erwachsenen besonders bei jüngeren Kindern erforderlich. In Kleingruppen lässt es sich wunderbar umsetzen. Das meiste Bastelmaterial stammt aus der Natur: Eichelhütchen, Bucheckern, Federn, Walnussschalen und Korken kamen häufig zum Einsatz. Des Weiteren benötigte man Chenilledraht, Pappe, Schaschlikspieße, Pompons und Wackelaugen. Mit diesen Materialien lassen sich die meisten Vorschläge bereits gut umsetzen. Das Endergebnis wurde stets im Großformat prima in Szene gesetzt. Auch die skizzierten, sehr detaillierten Anleitungen erleichtern die Herstellung des Endprodukts ungemein. Bei dem Kaufpreis ist es eine wunderbare Investition.

Lustige Kastanienfiguren

Ansprechende Figuren –  ohne aufwändiges Material.

bei amazon.de*

Peter Hacks – Der Herbst steht auf der Leiter

Der Herbst steht auf der Leiter

Bereits auf den ersten Platz der TOP 5 – Herbst gekürt, folgt nun eine kurze Rezension zum zauberhaften Herbstgedicht von Peter Hacks. Die vier Strophen im Kreuzreim wurden von Annika Huskamp wunderbar in Szene gesetzt. In collageartigen Illustrationen auf festen Pappbilderbuchseiten gibt sie dem Herbst ein Gesicht. Die Titelseite darf gerne zur Beschreibung der sonderbaren Gestalt genutzt werden. Man beachte die verwendeten Farben in der Kleidung und die Utensilien in Form von Pinseln und der Farbpalette, die einem gleich ins Auge stechen. Da steht der wahre „Malersmann“ vor einem. Doch auch der ruhige und von der Vergänglichkeit geprägte Gesichtsausdruck fällt den Kindern schnell auf. Der aus Zeitungspapier gefaltete Hut als Kopfbedeckung wird Kinder gleich animieren es dem Herbst gleich zu tun.

Und so wandert der Herbst und malt jedes Blattgewächs im ihn herum an. Es schillert alles in herbstlichen Farben. Auch der vorbeifliegende Zeisig bekommt einen Klecks ab. Lediglich die Tanne lässt der Herbst aus und so beschwert sie sich prompt, warum der Herbst die Laubbäume färbt, aber nicht die Tannen. Das ist übrigens ein schöner Gesprächsanlass für den Sachunterricht in Verbindung mit Laub- und Nadelbäumen und der Wandlung im Verlauf der Jahreszeiten.

Meine Lieblingsszene ist der starke Windstoß, der die gefärbten Blätter fortträgt und sie so schön flattern lässt. Der Herbst kehrt dem Szenario seinen Rücken zu, hält seinen Hut fest und lächelt zufrieden, während die Mäuse die tanzenden Blätter jagen und sich fröhlich im Laub wälzen. Schön ist auch zu sehen welchen Zweck Blätter unter anderem erfüllen. Auf dem letzten Bild sieht man einige Erdbewohner in ihren unterirdischen Höhlen, wie sie gemütlich auf einem Blätterhaufen schlafen. So kann der  Winter kommen!

Der Herbst steht auf der Leiter

Dem Herbst ein Gesicht geben und die jahreszeitlichen Verwandlungen poetisch in Szene setzen – mit diesem Bilderbuch!

bei amazon.de*

TOP 5 – Herbst

TOP5- Herbst

TOP 1:

Dieser Klassiker zum Gedicht „Der Herbst steht auf der Leiter“ von Peter Hacks ist ein Muss in der bunten Herbstzeit. Der Text ist in jedem Lesebuch zu finden und das hat einen Grund. Der Inhalt ist anschaulich in leichtfüßige Reime verpackt und handelt von einem frechen Zeisig und einer grummeligen Tanne, die das Wunder des Wechselspiels der Natur erleben und bestaunen.

Zur ausführlichen Rezension hier entlang.

TOP 2:

Das Bilderbuch „Zehn Blätter fliegen davon“ erzählt achtsam und poetisch von der Vielfalt des Lebens und vom Kreislauf der Natur. Es geht um Weidenblätter, die vom Herbststurm fortgerissen werden. Während das eine Blatt als Rettungsfloß für eine Heuschrecke dient, wird das andere für die Kobel eines Eichhörnchens genutzt. Die restlichen Blätter werden von fröhlichen Kindern gesammelt oder fungieren als Dünger für die Weide. Jedes Blatt erzählt eine andere Geschichte.

TOP 3:

Dieses Bilderbuch zum Thema „Freundschaft“ lädt zu einem Waldspaziergang ein. Es handelt von Rita und Kroko auf der Suche nach Kastanien. Umgeben von bunten Herbstblättern und dem Knarren von Baumkronen, finden die besten Freunde jedoch zunächst nur Pilze und Ameisen.

Zur ausführlichen Rezension hier entlang.

TOP 4:

Die Eichhörnchen-Familie erfreut sich an dem farbenprächtigen Herbstwald. In den eigens von der Mutter gestrickten warmen, roten Pullovern machen sie sich auf den Weg in den bunten Blätterwald. Sie besuchen eine Pilzfamilie, treffen einen Bären und genießen einen wunderschönen Sonnenuntergang. Und während die Kinder müde und doch glücklich nach der ausgiebigen Erkundung im Bett schlafen,  strickt die Mutter aus der restlichen roten Wolle einen warmen Schal für Papa. Schließlich ist die Herbstzeit doch etwas kühler.

TOP 5:

Dieses Bilderbuch ist leise, gemächlich und voller Lebensweisheiten. Es handelt von einer kleinen, unerfahrenen Birke, die sich von der Buche über den Verlauf der Jahreszeiten aufklären lässt. Sie sieht nur ein dauerndes Kommen und Gehen. Die weise Buche erklärt woher die Wolken kommen, wie aus Raupen Schmetterlinge werden und womit die Grillen so ohrenbetäubend zirpen. Und so vergeht mit ihren Geschichten das Jahr wie im Flug.

Beleduc Puzzle „Kartoffel“

Beleduc Puzzle Kartoffel

Die Kartoffel (Solanum tuberosum) ist eines der beliebtesten Nahrungsmittel weltweit. Ob „Grumbeere“, „Erdapfel“ oder „Tüfte“ – die Kartoffel ist nicht nur in ihrer Bezeichnung wandelbar. Die tolle Knolle ist ein wahrer Verwandlungskünstler: von der Mutterknolle zur Kartoffelpflanze mit Blüten und Beeren hin zu Seitentrieben mit neuen Knollen.

Die erstaunlichen und vielfältigen Aspekte machen das Thema für eine intensivere Untersuchung im Unterricht interessant und lohnenswert. Sie ist Teil der unmittelbaren Lebenswirklichkeit der Kinder und deshalb ein idealer Ausgangspunkt für die Einbettung in die Unterrichtseinheit „Ernte im Herbst“. „Entdecke das Land“ oder „Feld und Wiese“. Sie kann aber auch sehr gut alleine für sich stehen, da sie so viele Umsetzungsideen mit sich bringt.

Neben dem obligatorischen Besuch auf dem Kartoffelacker und einer bunten Zubereitung an unterschiedlichen Kartoffelspeisen, bin ich immer auf der Suche nach handlungsorientierten Materialien. Das Beleduc Puzzle „Mädchen“ und „Junge“ fand bereits zum Thema Sexualerziehung bei den Kindern großen Anklang. Hier hatten sie die Gelegenheit sich kurz zurückzuziehen und die Fakten, zusätzlichen Informationen und Erkenntnisse während des Puzzelns für sich zu verarbeiten.

Auch dieses Kartoffel-Puzzle ist in fünf Lagen aufgebaut und zeigt in anschaulicher Weise die Entstehung und Entwicklung von Kartoffeln. Es verdeutlicht nicht nur die einzelnen Stufen von der Mutterknolle in der Erde hin zum fertigen Gericht, sondern fördert das Zuordungs- und Kombinationsvermögen der Kinder. Jede Lage ist auf der Rückseite mit einer Zahl beschriftet, um die Zuordnung zu erleichtern. Für jüngere Kinder darf der Rahmen genutzt werden, da die seitlichen Wellen eine weitere Orientierung geben. Zu Differenzierungszwecken dürfen die einzelnen Lagen auch gerne ohne den Rahmen zusammengepuzzelt werden. Hier werden auch Viertklässler herausgefordert.

Unterrichtsmaterial Kartoffel

Für mich ist es eine schöne Ergänzung zum Stationenlernen oder als ein Angebot für die Freiarbeit, wo Kinder das Vorstellungsvermögen trainieren können und zur Ruhe kommen.

Die einzelnen Entwicklungsschritte einer Kartoffel handlungsorientiert aufbereitet.

 

bei pirum-holzspielzeuge.de

Siri Melchior – Rita & Kroko suchen Kastanien

Rita & Kroko suchen Kastanien

Rita und Kroko machen sich auf in den Wald, um Kastanien zu sammeln. Im Gepäck dürfen ein Kompass und eine Karte nicht fehlen. Vorher muss Rita Kroko eindringlich auf die wichtigste Regel im Wald hinweisen – immer auf dem Pfad zu bleiben, um sich nicht zu verirren. Umgeben von bunten Herbstblättern und dem Knarren von Baumkronen, finden die besten Freunde zunächst nur Pilze und Ameisen. Und kaum hat sich Rita umgedreht, sitzt Kroko schon auf einem Baum. Da hilft nur das liebevolle Anleinen mit ihrem Schal, schließlich möchte Rita nicht, dass Kroko noch verloren geht.

Doch schon bald erblickt Rita auf dem Waldboden ein Meer an Kastanien und während sie Kastanie für Kastanie sammelt, vergisst sie bald ihre eigene bedeutende Regel …

Siri Melchior lässt den Leser in eine besinnliche Herbststimmung eintauchen. Die modernen Illustrationen sind allesamt in warmen Herbsttönen gehalten und laden regelrecht zu einem Herbstspaziergang im Wald ein. Während des Betrachtens riecht man förmlich die warme Herbstluft, hört die knarrenden Geräusche und lässt sich von letzten warmen Sonnenstrahlen und dem bunten Laub verwöhnen.

Nach dem Lesen der unterhaltsamen Lektüre im kuscheligen Bett gibt es keine Alternative als raus in den Wald zu gehen. Das Bilderbuch ist ein guter Aufhänger, um mit den Kindern die wichtigen Regeln für einen Waldspaziergang zu besprechen. So wie Rita Kroko einbläut den Pfad nicht zu verlassen, gilt es vor allem mit einer Gruppe an Kindern einiges zu beachten. Als Besucher ist es wichtig unnötigen Lärm und Krach zu vermeiden. Außerdem soll kein Müll den Wald verunreinigen. Ein Förster hat einmal sehr eindringlich gebeten jeglichen Müll mitzunehmen. Die Mülleimer sollten möglichst nicht benutzt werden, da Tiere dazu neigen den Inhalt zu fressen. Das Abbrechen von Ästen, Zweigen oder der Rinde ist im Wald ebenfalls nicht erwünscht. Schließlich ist der Wald der Lebensraum von Tieren und Pflanzen und wir sollten als Besucher Rücksicht darauf nehmen.

Rita und Kroko suchen Kastanien

weiterarbeit
Dieses Bilderbuch kann als Inspirationsquelle dienen, um Baumkronen von Herbstbäumen zu drucken. Dafür werden lediglich Korken und Fingerfarben in Herbsttönen benötigt. Nach dem Vorzeichnen eines dicken Baumstamms, kann das Stempeln schon beginnen. Alternativ können auch schöne Pilze als Fernsterdekoration  oder niedliche Kastanienfiguren gestaltet werden.

Ein unterhaltsames Herbstbuch, das zu einem Waldspaziergang einlädt!

bei amazon.de