Eva Hierteis und Andrea Stegmaier – Roarrr!: Theo Wutlöwe im Gefühle-Dschungel

Theo wird manchmal zum Löwen. Dann brüllt er ganz laut, denn die Wut lässt alles in seinem Bauch brodeln. Es fühlt sich so an, als würde ein Sturm durch seinen Gefühle-Dschungel fegen.

Tatsächlich findet er sich mit Mähne und Krallen im Dschungel wieder und macht seinen unangenehmen Gefühlen Luft. Dort trifft er auf einen Papagei, der ganz nett und ausgelassen klingt. Als Begleittier flattert er über Theo, um ihn sicher nach Hause zu bringen und ihm den Weg zu weisen. Lediglich die kleine, ängstliche Maus verschreckt das Gebrüll des Löwen. Ihr zuliebe brüllt Theo etwas leiser. Der lustige Affe und das traurige Krokodil schaffen es, dass die Wut beim Löwen verschwand.

Dem kleinen Löwen wurde so warm unter seinem Fell, als würde die Sonne in ihm scheinen.

Aus diesem Bilderbuch strömt Akzeptanz allen Gefühlen gegenüber. In jedem von uns steckt ein Dschungeltier und damit Fröhlichkeit, Ängstlichkeit, Trauer und aber auch Löwenmut und Wut. Gefühle sind vergänglich und jede Emotion hat ihre Berechtigung. Keine Emotion ist zu verurteilen und sollte ihren Platz haben. Sobald Theos Wut verflogen ist, findet er sich in seinem Kinderzimmer wieder. Papas Stimme kommt ihm allerdings sehr bekannt vor. Welches Dschungeltier wird er wohl übernommen haben?

Gefühle wahrnehmen, sie mit körperlichen Reaktionen einordnen zu lernen und benennen zu können, erfordert Übung. Gefühlskarten können hierbei eine große Hilfe sein. Dabei ist es möglich, Kinder die Gefühle anhand der Bilder selbst benennen zu lassen. So lernen sie das Lesen der Gesichtsausdrücke und erweitern ihren Wortschatz in Bezug auf Eigenschaftswörter. Der Einsatz der Gefühlskarten ist aber auch als Ritual im häuslichen Rahmen denkbar. Am Ende des Tages darf das Kind eine Gefühlskarte nehmen und ein Ereignis, aus das das Gefühl zutrifft reflektieren und versprachlichen. Als Elternteil macht man es in regelmäßigen Abständen vor, damit es sich besser einspielen kann und zur Selbstverständlichkeit wird. Die Hintergrundfarbe der Emotionskarten soll zudem die Stimmung auch visuell unterstützen.

(Amazon-Link)

Stockmann und Stick Man – Unterrichtsmaterial Grundschule

Das Buch von dem bekannten und beliebten Grüffelo-Macher-Duo Julia Donaldson und Axel Scheffler rund um das sympathische Stöckchen ist besonders in der Vorweihnachtszeit eine wunderbare Motivation, um Kinder in ihrer Lesefertigkeit zu fördern. Die Geschichte ist sowohl in einer ansprechenden Buchversion zu erwerben als auch in einer sehr gelungenen Verfilmung.

Stockmann begibt sich im Frühling in den Park, um seine gewohnte Trainingsrunde zu drehen. Ein Zufall jagt das nächste und er wird stets als Stöckchen für die unterschiedlichsten Zwecke missbraucht. Mal dient er dem Hund als Spielzeug, landet im Nest eines Schwans oder wird als Boomerang benutzt. So entfernt er sich immer weiter von seiner Familie und dem Baumhaus. Grob geht es inhaltlich um Familie, Abenteuer, Durchhaltevermögen und den Zauber der Weihnachtszeit im Kreise der Liebsten.

Zur Geschichte wurden zwei Heftchen mit Lese- und Malaufträgen erstellt, die mit kurzen Leseverständnisaufgaben ergänzt wurden. Die deutsche Version lässt sich gut zur Festigung der Lesefertigkeit im 2. Schuljahr nutzen oder auch gerne im DaZ- bzw. Förderunterricht. Die englische Version eignet sich prima für die 3. und 4. Klassen.

Der Text wurde hierfür stark vereinfacht und zum Teil abgewandelt oder auch erweitert. Zum gelesenen Text sollen Aussagen als richtig oder falsch eingestuft werden. Das Lösungswort kann zur Selbstkontrolle eingetragen und schließlich gemalt werden. Ein Lösungsheft liegt dem Material zusätzlich bei. Da die Aufgaben selbsterklärend ist, kann relativ selbstständig in dem Übungsheftchen gearbeitet werden.

Gabrielle Balkan – Georgia O´Keeffe: Sie sah die Welt in einer BLume

Das Bilderbuch über die amerikanische Künstlerin Georgia O`Keeffe ist ein Teil der Reihe „Große Kunstgeschichten“, die in Zusammenarbeit mit dem Metropolitan Museum of Art (The MET) in New York entstanden sind. Es erzählt von ihren frühen Erinnerungen, die ihre Kindheit in Farben füllt. Schon in der glücklichen und behüteten Kindheit betrachtete sie Teile der Natur, die andere Menschen übersahen.

Während des Kunststudiums wurde sie ermuntert, als Kunstschaffende die Welt so zu interpretieren, wie immer sie wollte. Das öffnete für Georgia viele Türen, denn so experimentiere sie frei mit dem Neuen und malte abstrakte Formen und geschwungene Linien, um ihre Gefühle auszudrücken.

Die Leser begleiten die Künstlerin in ihren Etappen des Lebens und lernen nicht nur sie als Person besser kennen, sondern lernen allmählich auch ihre Kunstwerke zu verstehen. Auch die Denkweise der damaligen Gesellschaft wird deutlich. Der Autor spricht zudem stets die Leser an und gibt Impulse bestimmte Techniken zu erproben und mit unterschiedlichen Malstilen und Medien zu experimentieren. Hinten im Bilderbuch findet sich ein Zeitstrahl ihrer Kunstwerke. Ihr Heranzoomen bei den Blüten sollte die Betrachter zum Entschleunigen und wirklichen Schauen bewegen. Georgia O´Keeffe war es wichtig, dass Menschen sich mehr Zeit nehmen, um genauer und allumfassender die Natur aufzusaugen.

Das Künstler-Faltheft zu Georgia O´Keeffe für den Kunstunterricht der Grundschule, mit anregenden Malimpulsen und Malanleitungen findet ihr unter dem folgenden Link.

Tauche ein in die Welt von Georgia O´Keeffe und sehe sie durch ihre Augen!

(Amazon-Link)

Klassenfahrt – Zimmerolympiade und Urkunde

Die Zimmerolympiade ist eine Art Wettbewerb während der Klassenfahrt, wenn es um die Einhaltung zuvor erarbeiteter Regeln geht. Die Zimmerschilder werden an die Tür der jeweiligen Zimmer gehängt, wo die Bewohner notiert werden können. Das bietet zudem Transparenz und erleichtert das Finden der gesuchten Klassenkameraden.

Die Zimmer werden täglich zur angekündigten oder unangemeldeten Zeit kontrolliert. Hierbei werden unterschiedliche Kategorien in den Blick genommen.  Es können bis zu 3 Punkte vergeben werden, wenn es um die Ordnung, die Nachtruhe und das faire Miteinander geht. Die Bereiche sollten zuvor anhand von Beispielen mit den Kindern besprochen werden und die Nachtruhe zeitlich eingegrenzt sein.

Täglich werden die erreichten Punkte zusammengezählt und die Tageswertung für alle sichtbar festgehalten. Das spornt gewöhnlich die Kinder an, sodass sie sich merkbar mehr Mühe in Bezug auf die Einhaltung der Hausordnung der Jugendherberge bzw. des Schullandheims geben. Am Ende der Woche werden die Sieger mit den meisten Punkten prämiert. Hierfür wurde eine Urkunde als wertschätzende Geste beigefügt. Es wäre zudem denkbar, den Zimmerbewohnern Hausaufgaben-Gutscheine oder auch andere kleine Preise zur Urkunde beizulegen.

Die Übersicht zur Zimmerolympiade liegt für eine Dauer von vier bzw. fünf Tagen vor. Eine Übersicht hat frei einzutragende Tagesfelder und frei wählbare Kategorien. Diese können von der Lehrkraft zuvor im PDF-Programm individuell ergänzt werden. Das Countdown-Poster ist unter dem folgenden Link erhältlich.

Sören Dalevi – Unsere allerbeste Kinderbibel

Bibelgeschichten gehören zum Allgemeinwissen und bergen eine ganz eigene Faszination. Schließlich sind sie den Menschen bekannt, was daran liegt, dass man sie sich seit Tausenden von Jahren erzählt. Sie alle handeln von Mut, Freundschaft, Unterstützung aber auch Betrug und List. Damit ist es eine wunderbare Einladung, mit Kindern und Erwachsenen in die gemeinsame Entdeckung einzutauchen und sich über die Lehren auszutauschen.

Dieses Exemplar lebt von der detailreichen Vitalität und Farbigkeit der Illustrationen. Zu einer Auswahl von rund 40 Bibelgeschichten schwang Marcus-Gunnar Pettersson den Pinsel und kreierte atmosphärische Landschaften und ausdrucksstarke Charaktere.

Von Adam und Eva und der Schöpfung der Menschheit, bis hin zur Geburt Jesu, dem Zwist zwischen Kain und Abel und schließlich dem Neubeginn dank der Arche Noah, finden sich hier neben den einfach zu verstehenden Geschichten auch Gebete, Lieder und Gedichte. Zu den Liedern wäre sicherlich ein QR-Code ganz hilfreich, um sofortigen Zugriff auf die Melodien zu haben. Das Lesebändchen verhilft zum Wiederfinden der zuletzt gelesenen Textstelle. Das Neue Testament bedarf ebenfalls Beachtung und erzählt von Versöhnung, Hoffnung und Liebe. Der Mensch und seine Schattenseiten des Seins sind in keinen Geschichten so wahr und greifbar dargestellt.

Reich illustriertes, leicht verständliches Exemplar – ohne Auslassung des Kerns der Aussagen, auch für den Religionsunterricht gut geeignet

(Amazon-Link)

Stephan Lomp – Eddie und der neugierige Baum

Begegne dem Leben und dem Neuen mit Neugierde und nicht mit Angst.

Diesem Leitspruch folgt Eddie auf Anraten des großen Baumes. Das Leben bedeutet schließlich auch Wachstum und Veränderung. Für Eddie steht ein Umzug in ein neues Zuhause an. Doch am liebsten würde er in seiner alten und ihm gewohnten Umgebung bleiben.

Also klettert er noch ein letztes Mal in sein Baumhaus, um sich vom Bekannten und Liebgewonnenen zu verabschieden. Der neugierige Baum wundert sich, wie es an anderen Orten so aussieht und lernt mit Eddies Hilfe das Laufen. Gemeinsam erkunden sie Städte, Berge und kommen schließlich am Strand an, wohin Eddie mit seiner Familie hinziehen wird.

Veränderung macht uns allen zunächst Angst. Neues und Unbekanntes ist mit Unsicherheit verbunden. Der neugierige Baum bestärkt den Protagonisten, dass es auch Chancen bieten kann. Neugierde und Offenheit hilft die Angst zu überwinden. Mit Zuversicht und Selbstvertrauen schafft man so viel, auch wenn der Berg zunächst groß erscheint. Genauso überdimensional groß ist auch das Format des Bilderbuchs. Es ragt hoch hinaus und bildet die Größe des Baumes ab, so als würde es rufen wollen: Habe Mut über dich hinauszuwachsen!

Zuversichtlich Veränderungen begegnen – lebensnaher Mutmacher!

(Amazon-Link)

London – Lerntheke | Werkstatt für den Englischunterricht

Die Faszination für interkulturelles Lernen und damit für fremde Gewohnheiten und Fun Facts ist bei Kindern groß. Gewöhnlich darf im 4. Schuljahr in das Thema London im Englischunterricht eingetaucht werden. Die Schülerinnen und Schüler erfahren Wissenswerstes über die bekannten Sehenswürdigkeiten wie z.B. Big Ben, Tower Bridge, London Eye oder Buckingham Palace. Die Metropole bietet viele Anhaltspunkte, um die englische Sprache erlebbar zu machen. Neben umfangreicheren Lesetexten, lernen die Kinder Postkarten zu verfassen und nehmen Landeskunde ganzheitlich auf.

Dieses Material umfasst 11 Lernangebote rund um die Hauptstadt London. Die Aufgaben können als Reader, Lerntheke, Lernwerkstatt oder als Stationen ausgelegt werden.

Aus dem Inhalt:

  • Great Britain (Geografie und Flaggen)
  • London city
  • Sights in London
  • Word training
  • Crossword puzzle
  • Read, colour and draw
  • Favourite sights
  • Running dictation
  • London postcard
  • Pocket book: Queen as a tourist
  • Watch a film (iPad nötig)

Einige Angebote sind zweifach differenziert. Ein Laufzettel und entsprechende Lösungszettel wurden beigelegt, um Selbstkontrolle gewährleisten zu können. Hier gehts zum Material.

Sarah Welk – Wie du die WElt verändern kannst

Sarah Welk schafft es mit diesem Sachbuch ab 9 Jahren den Kindern die eigene Mündigkeit in Sachen Politik und Demokratie in witziger und lockerer Sprache zu verdeutlichen. Dieses Wissen ist viel wert und hier keinesfalls trocken aufbereitet. Es beginnt bereits in der eigenen Familie, wenn es darum geht, Argumente zu sammeln und geschickt Verhandlungen zu führen, um eigene Zielsetzungen zu verfolgen. Es geht um die Bereitschaft Kompromisse einzugehen und gut zuhören zu lernen.

An vielen Schulen ist der Klassenrat ein fester Bestandteil des demokratischen Denkens und Handelns. Die Klassensprecherwahl verdeutlicht die Mitbestimmung hautnah. So vertreten sie die Rechte der Kinder und agieren als demokratisch gewählte Vertreter in der Klasse.

In den darauffolgenden Kapiteln wird der Umfang der Mitbestimmung auf die eigene Stadt erweitert. Es wird thematisiert, dass man sich durch Leserbriefe Gehör verschaffen oder in ein Kinderbeirat eintreten kann. Die Autorin wird nicht müde zu erwähnen, dass auch Kinder bereits viel bewirken können. Die Voraussetzung ist jedoch ausreichend Hintergrundwissen des Systems zu sammeln, wofür dieses unterhaltsame Sachbuch behilflich sein kann.

Gestützt wird die sachliche Ebene mit teils doch komplexen inhaltlichen Aspekten durch Comiczeichnungen und farblichen Hervorhebungen wichtiger Begrifflichkeiten. So wird auch visuell dazu beigetragen, dass die Materie von den Lesern viel besser einsortiert und verstanden werden kann.

Politik und Demokratie kompakt und gar nicht nüchtern erklärt.

(Amazon-Link)

„Im Dschungel wird gewählt“ – Unterrichtsmaterial | Demokratie | Klassensprecherwahl

Das Bilderbuch „Im Dschungel wird gewählt“ ist eine perfekte Vorlage zur Thematisierung der demokratischen Mitbestimmung im Grundschulunterricht. Der König der Löwen missbraucht sein Amt und leitet den Fluss zu seinem Schwimmbad. Die Tiere des Dschungels sind außer sich und rufen zu Neuwahlen auf.

Dieses Materialpaket zum Buch hat den Fokus sowohl auf der inhaltlichen Erarbeitung der Geschichte als auch in der Anwendung des Wissens auf der Sachebene. Mithilfe von unterschiedlichen Aufgabenformaten im kleinen DIN-A5-Heftchen wird zum einen das Lese- bzw. Hörverständnis gefördert und zum anderen die Gelegenheit geboten, die demokratischen Grundsätze zu wiederholen.  Die Schülerinnen und Schüler werden herausgefordert, Zusammenhänge herzustellen und das erworbene Wissen anzuwenden.

Ein Schwerpunkt ist die Podiumsdiskussion, die die Tiere im Dschungel nutzen, um ihre Visionen und Pläne überzeugend vorzutragen. Dieser Ankerpunkt lässt sich auch im Unterricht bei der Förderung der mündlichen Sprachhandlung und der damit verbundenen Argumentation einbinden. Kandidaten dürfen sich wie die Tiere verbal duellieren und zu einigen Fragen und kritischen Ansichten Stellung nehmen. Es wäre denkbar, gänzlich neue Tiere zu verteilen, mit der Aufgabe dazu Wahlplakate zu gestalten.

Als ergänzendes Angebot liegen Bildkarten von den Dschungeltieren vor, zu denen Steckbriefe verfasst werden können. Beispielhafte Exemplare und Blanko-Steckbriefe finden sich ebenfalls im Materialpaket.

Schulanfang – Schuleingangsdiagnostik

Das Schulfähigkeitsprofil des Landes Nordrhein-Westfalen stellt aus Sicht der schulischen Anforderungen in systematischer Form einige Kompetenzbereiche zusammen, die als grundlegende Voraussetzung für erfolgreiches Lernen in der Grundschule gelten. Damit dient es den Lehrkräften in der Schuleingangsphase als Orientierung in Bezug auf zu erwartenden Kompetenzen.

Zu den Kompetenzbereichen gehören:
– Motorik
– Wahrnehmung
– Umgang mit Aufgaben
– elementares Wissen/ fachliche Kompetenzen
– personale/ soziale Kompetenzen

Das Schulanfangsheftchen deckt die ersten vier Bereiche ab und kann bei der schulinternen Schuleingangsdiagnostik in den ersten Wochen nach der Einschulung genutzt werden, um sich einen Eindruck über die Lernvoraussetzungen der Kinder zu verschaffen.

Gerade im Anfangsunterricht der 1. Klasse ist es spannend zu beobachten, ob Kinder sich die Aufgabenstellung erschließend können, gleich anfangen zu arbeiten und sich grundsätzlich gut zurecht finden. Das Übungsheft zum Schulanfang umfasst 18 Arbeitsblätter und kann gleich nach Schuleintritt als Differenzierungsangebot, Hausaufgabe, Diagnoseinstrument oder im Förder– und Forderunterricht eingesetzt werden.

Die Lehrkraft kann aus dem zahlreichen Angebot für ihre Lerngruppe entsprechend auswählen und das Heft zusammen stellen. Es wurden einige durchaus herausfordernde Aufgabenformate integriert, um möglichst frühzeitig auch Fordermöglichkeiten anbieten zu können.

Aus dem Inhalt:

  • Größenvergleich
  • Nachspurübungen
  • Orientierung mit Schattenbildern
  • Silben klatschen
  • Mengen erfassen
  • Mengen teilen
  • Rechenaufgaben lösen
  • Buchstaben finden
  • Spiegelschrift entdecken
  • Reimwörter finden
  • Anlaute hören
  • Wahrnehmung | Muster erfassen
  • Nachzeichnen
  • Fehlerbilder
  • Sudoku