Kinderbuchblogger Adventskalender 2021 | Das Weihnachtsversprechen

Rezension

Gott gab ein Weihnachtsversprechen, dass er einen neuen König schicken würde. Es sollte kein normaler König sein. Dieser König würde besonders und einzigartig sein. Er wäre ein Retter und ein ewiger König für alle Zeit.

Dieses Bilderbuch gibt einen unkonventionellen und modernen Einblick in die Weihnachtsgeschichte rund um die Geburt Jesus. Sprachlich ist es sehr einfach formuliert und legt den Fokus auf das Wesentliche, sodass auch jüngere Zuhörer der biblischen Geschichte gut folgen können. Der Ausruf „Huuuii!“ begleitet so ziemlich jedes Ereignis und trägt zu dieser ganz eigenen lockeren Formsprache bei.

Die Illustrationen umspielen die Leichtigkeit der Erzählweise und verbinden bildliche Elemente mit textuellen Bausteinen. Der Handlungsstrang erscheint stimmig und auch in der gekürzten Form nachvollziehbar. Auch das Cover weckt Interesse und ist in Bezug auf den Präsentationsstil und die farbliche Darstellung äußerst gelungen.

Blick ins Buch
Fazit

Weihnachtsgeschichte im modernen Mantel in Kurzform

(Amazon-Link)

Gewinnspiel:

Im Rahmen des Kinderbuchadvents verlose ich ein Exemplar von „Das Weihnachtsversprechen“. Du kannst insgesamt 3 Lose holen, eines hier auf dem Blog und je eins auf Facebook und Instagram.

So geht’s:

Verrate mir dafür einfach in den Kommentaren, welches Ritual an Weihnachten dir besonders am Herzen liegt.

Weitere Lose holen:

Die Verlosung startet mit Freischaltung des Posts und endet am Sonntag, 12. Dezember 2021, 23:59 Uhr. Ich wünsche allen Teilnehmern viel Glück!

Bitte beachten: Teilnahmeberechtigt sind nur User mit Versandadresse in Deutschland, die mindestens 18 Jahre alt sind. Die GewinnerInnen werden nach dem Zufallsprinzip ermittelt. Die Daten werden nach Beendigung des Gewinnspiels gelöscht. Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook oder Instagram und wird in keiner Weise gesponsert, unterstützt oder organisiert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Wird der Gewinn nicht innerhalb von drei (3) Tagen nach der Bekanntgabe angenommen, wird das Recht vorbehalten, den Gewinn anderen Teilnehmern zur Verfügung zu stellen.

Herzlichen Glückwunsch! @regenbogenpapi

Weitere Türchen für das Jahr 2021:
Am 22. Dezember öffnet sich bei mir erneut ein Türchen.

1  Kinderbuch-Detektive
2  Familienbücherei
3  Buchverzückt
4  Mint&Malve
5  Buchwegweiser
6  Leos Universum
7  Juli liest
8   Buchverzückt
9   Mama liest vor
10 Papillionis liest
11 Schatzenkind
12 Favolina&Junior
13 Kleiner Leser
14 Kinderbuchblog Brigitte Wallinger
15 Lesenslust
16 Nur noch ein bisschen
17 Biber&Butzemann
18 Leos Universum
19 Buchtroll
20 Familienbücherei
21 Kinderbuchschatz
22 Papillionis liest
23 Kinderbuch-Detektive
24 Buchverzückt

Corinna Kegel – Die fabelhafte Welt der Hochsensiblen und Hochbegabten

Rezension

Ursprünglich war das Buch dafür gedacht mehr Einblick in die Gefühlswelt von Hochbegabung zu erlangen, um hochbegabte Kinder in meinem Arbeitsumfeld besser verstehen und angemessener auf sie eingehen zu können.

Dieses Sachbuch entpuppte sich jedoch als vielmehr. Auch wenn es nicht auf Kinder spezialisiert ist, so greift es grundlegende Gedankenwelten auf und beim Lesen eröffnen sich einem komplett neue Welten. Corinna Kegel schildert in vielen Fallbeispielen gewitzt und motivierend den Reichtum und aber auch die Fallen von Hochsensibilität und Hochbegabung.

Die Zeilen verleiten zum Innehalten, Reflektieren, Traurigsein und aber auch zum Aufbruch, zur Veränderung. Die Autorin, die selbst als Coach arbeitet, zeigt  die überaus besonderen Wahrnehmungsstrukturen, Verhaltens- und Denkweisen von hochsensiblen und/oder hochbegabten Menschen auf. Detaillierte Erläuterungen geben einen guten Überblick über deren „Andersartigkeit“ und ihre speziellen „Denkstrukturen“. Die Empfindungen und all die emotionalen Facetten sind breit aufgefächert und nachvollziehbar erklärt. Es lehrt die Begabungen besser anzunehmen und sie zum eigenen Vorteil und zum Vorteil anderer bewusster einzusetzen.

Blick ins Buch

Ich fühle mich wie ein Schmetterling. Zart, berührungsempfindlich, mit allen Sinnen nach außen gerichtet. Ich brauche die Freiheit, zu kommen und zu gehen, wie es meinem Bedürfnis entspricht. Wenn ich in meiner Zeit Vertrauen gewinnen kann, wenn ich mich langsam nähern kann, überprüfen, ob sich alles sicher und richtig anfühlt, wenn ich meinem Tempo folgen kann und auf meine Bedürfnisse hören, dann kann ich mich irgendwann auch vertrauensvoll niederlassen und meine schönen, zarten Flügel ausbreiten. Wenn der andere versucht, nach mir zu greifen, bin ich sofort weg.

Fazit

Die Komplexität der Gefühlswelt einfach erklärt.

(Amazon-Link)